karte-def
Bei uns ist Ihr Urlaub sicher
Zahlung erfolgt vor Ort. Direkter
Kontakt mit dem Gastgeber
Ihr Traumurlaub beginnt hier!
Von der Buchung bis zum Aufenthalt
der gesamte Ablauf ist unkompliziert
Mehr Urlaub für weniger Geld
Bester Preis wird garantiert - keine
Zusatzkosten - absolute Transparenz
+
Über 2100 bewertete Unterkünfte
helfen dir bei der Auswahl - und jede
Bewertung macht unsere Erde grüner ...

Ferien in der Silvretta Skiarena

Die Geschichte einer länderübergreifenden Skiarena

Eine Besonderheit der Silvretta Skiarena ist die Tatsache, dass sie sich länderübergreifend in der Bergwelt zwischen dem österreichischen Ferienort Ischgl und dem schweizerischen Ort Samnaun befindet. Die Nutzung des Skigebiets Ischgl begann Ende 1963 mit der Inbetriebnahme der Silvrettabahn. Allerdings setzte sein großzügiger Ausbau erst in den 70er Jahren ein. Im Dezember 1978 wurden der grenzüberschreitende Skibetrieb auf bestehende Aufstiegsanlagen und Talabfahrten oberhalb des schweizerischen Samnauns ausgedehnt und erweitert. In den 1980er Jahren wurden verstärkt Beschneiungsanlagen installiert. In den Folgejahren entstanden neue Lifte und Seilbahnen, wurden teilweise erneuert und erweitert. Wasserspeicher für den Betrieb der Schneekanonen kamen hinzu.

Ganzjährige Nutzung der Silvretta Skiarena

Im Winter sorgen bis zu 1.100 Schneekanonen und in der Regel eine ausreichende Menge Naturschnee, 36 Pistengeräte, rund 240 Kilometer meist mittelschwere Pisten, circa 70 Kilometer Loipen, ein Freeride Gebiet, eine Rodelbahn, ein Funpark und Jumps sowie etwa 45 Aufstiegsanlagen für ein erlebnisreiches Skivergnügen in dieser Skiarena. Im Sommer verwandelt sich die Silvretta Skiarena in ein Aktionsgebiet für Biker, Läufer und Wanderer. Biker tummeln sich auf einem Tourennetz von 1.200 Kilometern und Wanderern stehen sechs Seilbahnen zur Verfügung, um die in Höhenlagen ausgewiesenen Wanderwege in Angriff nehmen zu können.

Was die Skiarena noch zu bieten hat

Ihre Erwähnung verdient die mit elf Kilometern längste Piste, die von der Greitspitze hinunter nach Ischgl führt. Aus den 45 schwarzen Pisten ragt die ebenfalls von der Greitspitze führende steilste Piste des Skigebiets heraus, die auf 1,8 Kilometer Länge 633 Höhenmeter überwindet. In der Wintersaison erfahren Ski- und Snowboardschule, Skikindergarten, mehrere Verleihstationen und ein kostenloser Skibus großen Zuspruch. Schließlich sollen die gut und gern besuchten rund ein Dutzend Apres-Ski Lokalitäten nicht unerwähnt bleiben.

weiterlesen
Lassen Sie sich inspirieren
Nordtirol - Alpbachtal & Tiroler Seenland - Alpbach
Hotel  S
  • Wellness auf 1 600 m²
  • Panoramablick
  • Wochenprogramm
Südtirol - Meran und Umgebung - Naturns
Hotel 
  • Adults Only
  • Luxushotel
  • 5.000 m² Spa
Südtirol - Meran und Umgebung - Saltaus
Hotel 
  • Historisches Ambiente
  • Neue Suiten
  • Großer Wellnessbereich
Empfehlung
Karte
map
Karte schließen
Mein Standort

Unterkünfte filtern


1 Nutzen Sie Whatsapp wenn sie Fragen an unsere Tirol Experten haben x