karte-def
Bei uns ist Ihr Urlaub sicher
Zahlung erfolgt vor Ort. Direkter
Kontakt mit dem Gastgeber
Ihr Traumurlaub beginnt hier!
Von der Buchung bis zum Aufenthalt
der gesamte Ablauf ist unkompliziert
Mehr Urlaub für weniger Geld
Bester Preis wird garantiert - keine
Zusatzkosten - absolute Transparenz
+
Über 2100 bewertete Unterkünfte
helfen dir bei der Auswahl - und jede
Bewertung macht unsere Erde grüner ...

Die Etschquelle

Die Quelle von Italiens zweitlängstem Flusses

Nur wenige hundert Meter nördlich und oberhalb des Ortes Reschen am See und östlich des Reschenpasses lädt die Etschquelle zu einer kleinen Entdeckertour ein. Wenn Sie Ihren Urlaub in einem Hotel der Nähe der Etschquelle erleben, dann können Sie diesen Ausflug mit dem Besuch einer in deren Nähe liegenden historischen Sehenswürdigkeit verbinden. Die hier in der Bergwelt Südtirols auf 1550 Meter Höhe ihren Lauf beginnende Etsch ist mit 415 Kilometer Länge Italiens zweitlängster Fluss. Nachdem sie Reschen- und Haidersee durchflossen hat, bildet sie das den Vinschgau kennzeichnende Etschtal und nachdem sie sie sich mit der Eisack vereint hat fleißt sie entlang der Südtiroler Weinstraße. Nach dem Passieren von Verona verzweigt sie sich nördlich des Po-Deltas und mündet schließlich bei Porto Fossone ins Adriatische Meer.

Die Etschquelle und der Bunker Nr. 20

Um von Ihrem Hotel zur Etschquelle zu gelangen, müssen Sie den Ort Reschen am See aufsuchen. Vom Dorfzentrum aus führt ein beschilderter Wanderweg über Wiesen und durch Wald in nordöstlicher Richtung zur Quelle der Etsch. Der nur einen knappen Kilometer lange Weg führt an den Vinschgauer Höhenweg und direkt an die gut sichtbare, und zum Teil verbaute Etschquelle. Um sich am Wasser der Quelle aber auch laben zu können, wird ein Teil des Quellwassers auf einer steinernen Rinne nach draußen geleitet. Bevor Sie auf dem gleichen Weg oder einer Art Rundweg wieder nach Reschen zurückkehren, sollten Sie der nur etwa 100 Meter von der Quelle entfernten historischen Grenzbefestigungsanlage Bunker Etschquelle/Bunker Nr. 20 einen Besuch abstatten. Diese war im Zweiten Weltkrieg Teil des sogenannten Alpenwalls, dessen unterirdische Anlagen ebenso wie die des Bunkers Nr. 20 bei Führungen noch heute zu besichtigen sind.

weiterlesen
Lassen Sie sich inspirieren
Nordtirol - Alpbachtal & Tiroler Seenland - Alpbach
Hotel  S
  • Wellness auf 1 600 m²
  • Panoramablick
  • Wochenprogramm
Südtirol - Meran und Umgebung - Naturns
Hotel 
  • Adults Only
  • Luxushotel
  • 5.000 m² Spa
Südtirol - Meran und Umgebung - Saltaus
Hotel 
  • Historisches Ambiente
  • Neue Suiten
  • Großer Wellnessbereich
Empfehlung
Karte
map
Karte schließen
Mein Standort

Unterkünfte filtern


1 Nutzen Sie Whatsapp wenn sie Fragen an unsere Tirol Experten haben x