Hotels und Ferien in Graun

Jetzt unverbindlich anfragen

Ferien in Graun mit Besuch des versunkenen Kirchturms

Wahrzeichen der Stadt und gleichzeitig beliebtes Postkartenmotiv von Graun im Vinschgau ist der versunkene Glockenturm, dessen Spitze gut sichtbar aus dem Wasser ragt. Doch auch neben dieser kuriosen Sehenswürdigkeit bietet die Südtiroler Gemeinde viele Highlights während der Ferien in Graun. Lassen Sie sich von der idyllischen Natur mit dem Reschensee und den Ötztaler Alpen verzaubern! Die Gemeinde Graun befindet sich im Grenzgebiet von Österreich, der Schweiz und Italien und ist optimal an das Verkehrsnetz angeschlossen. Außerdem bieten eine Vielzahl von Hotels in Graun jeden erdenklichen Komfort für einen unvergesslichen Urlaub.

Versunkener Glockenturm und weitere Sehenswürdigkeiten in Graun

Neben dem bereits erwähnten Glockenturm im Reschensee gibt es weitere spannende Ziele für einen Ausflug während der Ferien im Ort. Eines davon ist die Kirche zur Hl. Anna, welche auf einer Anhöhe liegt. Durch die Lage des sakralen Bauwerks bietet sich vom Gelände ein weiter Blick auf den Reschensee und die umliegenden Berge der Ötztaler Alpen. Außerdem informiert ein Heimatmuseum im Ort über die Geschichte der Bauern und Handwerker. Zusätzlich wird hier das Geheimnis um den versunkenen Glockenturm gelüftet.

Aktivitäten während der Ferien in Graun

Alle Hotels im Ort sind auf Feriengäste eingestellt, die einen aktiven Urlaub im Vinschgau verbringen möchten. Im Winter gelingt das durch die beiden nahegelegenen Skigebiete Haideralm und Schöneben. Sie können mit Skibussen von den Hotels in Graun aus erreicht werden. Die vor Ort befindlichen Pisten weisen eine hohe Schneesicherheit auf. Die Sommermonate halten viele Möglichkeiten für Wanderer und Radfahrer bereit. Letztere nutzen zum Beispiel die alte Handelsstraße Via Claudia Augusta, die mittlerweile einer der meistfrequentierten Radwege in Südtirol ist.